Wir wünschen wanderbare Feiertage

Es ist fraglich, ob Gans, Ente, Pute, Truthahn und Karpfen das Weihnachtsfest als Erlösung betrachten. Es ist auch fraglich, ob es unser Weihnachtsmann hier bei der Fortbewegungsmethode rechtzeitig zum Fest schafft, aber eines ist gewiss: unsere nächste Wanderung.

Allen Stiegenfreunden eine besinnliche Weihnachtszeit sicher verbunden mit den Planungen zu den nächsten Wander- oder Klettertouren.

Zum Jahresabschluss gibt es auch mal ein Bilderrätsel von mir: Wo steht dieser 10,10 Meter hohe Nussknacker mit dem man Kokosnüsse knacken kann? Ein kleiner Tipp: Ihr werdet ihn nicht auf eurer nächsten Wanderung durch die Sächsische Schweiz finden, er stand auch nicht auf dem Weihnachtsmarkt in Stolpen, wo die Aufnahmen für die kleine GIF-Animation entstanden.


4 Gedanken zu “Wir wünschen wanderbare Feiertage

  1. Also ich würde ja von der folgenden Ortsangabe ausgehen: “Die Pfefferkuchenfrau, die Pfefferkuchenfrau mit ihrem Mann…, … der knackt ihr eine Nuss, der knackt ihr einen Kern und hat sie gar zum Fressen gern.”

  2. Na wenn ich wirklich geraten hätte, dann hätte ich wohl Seiffen gesagt, aber ich wwweiß jetzt, dass es zumindest nicht all zu weit weg davon ist.
    Aber herzlichen Dank für den schönen Titel “Wanderbare Feiertage” das ist ein schönes Wortspiel und trifft den Wetterfrosch auf den Kopf. Denn dieses pissige Sturmwetter macht mir keine Lust draußen zu sein – und das ist doch schade.

Schreibe einen Kommentar