Karl May in Schmilka?

Naja, nicht persönlich, aber mit dem Reiseroman „Weihnacht!“, den ich doppelt habe und als Adventsgeschenk in den Wald getragen habe.

Das Buch ist ein Band der Illustrierten Werke, die ab 1992 im Verlag ‘Edition Stuttgart’ als ungekürzte Lizenzausgabe für den Bertelsmann Buchclub erhältlich waren. Die Ausgabe ist inzwischen nur noch antiquarisch erhältlich und der Text entspricht dem Originaltext, was aus meiner Sicht den Lesewert deutlich erhöht und leider bei der Mehrzahl von handelsüblichen Karl May-Büchern nicht so ist.

und keine Angst – die Schrift ist “modern”

  Wer sich dafür interessiert, schaut in der Zwieselhütte nach. Ganz hinten links ist das Buch unter der Bank angeheftet (Pfeil im Bild). Wer allerdings eine Allergie im Zusammenhang mit einem der Themenbereiche, Glaube, Weihnacht, Wilder Westen usw. hat, der sollte es vielleicht liegen lassen, denn wir haben hier kein trockenes Sachbuch, sondern schon eine dick bestrichene Bemme … wer damit klar kommt oder gar Spaß am überschäumenden Fabulieren hat, kann den Studenten Karl May vom böhmischen Falkenau bis in den Wilden Westen begleiten, wo er nach unzähligen haarsträubenden Abenteuern mit den Überlebenden derselben im tiefen Schnee der Rocky Montains unter einem Weihnachtsbaum gemeinsam die Geburt Jesu feiert … also ich finde, es ist eine wunderbare Weihnachtsgeschichte und passt in die Adventszeit. Wenn jemand das Buch geholt hat, wäre eine kleine Rückmeldung hier im Kommentar recht nett.

Und weil es ja 4 Adventwochen sind – habe ich auch 4 Geschenke ausgetragen.
Infos gibt es noch zu:

  • Dem Buch „Luftschlösser in der Sächsischen Schweiz“, dort versteckt, wo es am besten hinpasst.
  • Der „Detailkarte für wissenschaftliche Zwecke – Die Gansfelsen“ im Maßstab 1 : 2000, auch dort versteckt, wo sie hinpasst.
  • Dem Buch „Der Paffenstein“, nicht dort, wo es eigentlich hingehört.

2 Gedanken zu „Karl May in Schmilka?

Schreibe einen Kommentar