(Update 27.04.: keine) Ostereier im Sachsenwald

Nun, eigentlich liegen die Ostergeschenke am Papststein, aber letzten Sonntag war es ein echter Sachsenwald, so mit dem weißen Schnee auf dem frischen Grün. Der Schnee wird nun wohl weg sein und versteckt sind auch keine Eier, sondern die 3 Exemplare der hier beschriebenen Nachtwanderkarten. Rolf Böhm hat die Idee unterstützt, jede Karte mit freundlichen Grüßen und einem handgemalten Wandermädchen signiert und erlaubt, dass auf der Rückseite die echte Thorwalder-Wände-Karte, die mit dem Gratweg, im Handel nicht erhältliche, aufgedruckt werden durfte.

(Update: Ich erfuhr heute, 27.04., dass gestern die beiden erstgenannten Verstecke bereits leer gewesen sein sollen. Trotzdem nachschauen schadet aber nicht – vielleicht wurde ja nicht richtig gesucht – schlimmstenfalls bleibt ein Trostkakao in der Bergwirtschaft :-)) Wer eine der Karten finden möchte – geht zum Papststein – den Kletterzustieg von der Rietzschgrundstraße zu den Hunskirchen hinauf – links die Stufen zur Großen Hunskirche – und schon steht man vor einem Überhang – zwischen Wurzeln liegt ein größerer Stein – unter diesem liegt das erste Pappröhchen (da, wo im Bild die rote Schaufel steckt).

Die nächste Karte findet man, wenn man vom ersten Fundort nach links zur Großen Hunskirche geht – über eine schmale Spalte steigt – und gleich rechts herum in eine kleine Höhle schaut – ganz hinten rechts neben dem Stein liegt das zweite Röhrchen.

Hai ohne Zähne

(Update: der Haifisch wurde am 26.04. ausgeräumt) Zur dritten Karte geht es zurück zum ersten Fundort und dort klettert man gleich links einfach über Blöcke und Stufen hinauf und befindet sich nun am Fuß der Kleinen Hunskirche. Weiter nach Süden, von rechts kommt der KZ herauf, aber nun nach links weiter auf dem Pfad an der Ostseite des Papssteines. Wenn sich rechts über dem Weg ein Fels in Form eines zahnlosen Haifisches zeigt – steige hinauf zu dem Stein rechts vor seinem Maul – hinter diesem Stein liegt im Laub verborgen das Röhrchen mit der dritten Karte.

Viel Spaß beim Suchen und Finden.

14 Gedanken zu „(Update 27.04.: keine) Ostereier im Sachsenwald

  1. Soso, alles sehr interessant:
    – Elbinarr meint zwar (mir immer noch unklar warum), dass sie den ZWEITEN “Schatz” am Haifisch gefunden hätte
    – ich hatte die Röhre als DRITTEN hingelegt, weil ich ja von unten kam
    – egal, interessant ist aber, dass sie den Fund am 26.04. vermeldet hat
    – wenn Picus schon am 23.04. nichts mehr fand, hat er nicht an den richtigen Stellen gewühlt und es besteht noch Hoffnung 🙂
    – bis jetzt gibt’s also nur 1 bestätigten Fund
    – wer uns Klarheit geben sich aber hier nicht erst anmelden möchte nutzt bitte a.pauly2000@outlook.de

    • Ich war am 23. in der Nacht dort und habe vielleicht nicht genug gegraben (Röhrchen “liegt” unter/neben/hinter Stein), also nichts gefunden. Nach deinem Update vom 27., welches mir noch ein wenig Hoffnung machte, war ich gestern noch mal vor Ort und bin mir jetzt sicher, dass keine der Karten mehr versteckt ist. Bin mir auch ziemlich sicher, dass die Verstecke schon am 23. leer waren, aber natürlich kann ich mich auch täuschen.

      Wie groß ist denn die Karte (A4, A3, …)?

  2. Damit nun keine riesigen Touristenmassen zum Papststein latschen und dort rumwühlen, somit das Gelände erodieren, sodass die Hunskirchen und sogar der Papststein selbst ………… werde ich dem Versteckspielen mal ein Ende bereiten:

    Ich habe alle drei Verstecke ausgeräumt. 😎 Leider habe ich nur noch im Sand buddeln können und keine der Karten abbekommen. 🙁 (allerdings schon am 23. April!)

  3. Besten Dank an Andreas P. Ich konnte mir die zweite Karte am Haifisch ergattern. Ein neues Schätzchen in meiner Sammlung.
    Eine Superidee mit den saisonal versteckten „Prachtstückchen“! Bitte fortführen ;o)

  4. Da ein geosterhaster Nachtwanderkartenschatz natürlich nur in der Nacht gehoben werden darf, werde ich mich gleich heute nach meiner Spätschicht aufmachen Richtung Papststein zu den beiden Hunskirchen und dort die [s]ganze[/s] halbe Sächsische Schweiz umwühlen, um die drei seltenen Stücke zu ergattern. 😎

  5. Ich bin begeistert von der Karte! Das wäre was für die Kartensammlung. Leider sind wir zu Ostern auf anderen Pfaden unterwegs, zwar auch im Sachsenwald, aber nicht im Elbi.
    Auch ich wünsche allen schöne Ostern.

  6. Ich wünsche Euch Allen ein schönes Osterfest.
    Das Wetter bildet es richtig toll ab. Wie bestellt und wir sollten uns darüber freuen. 🙂
    (……auch wenn im Spreewald schon wieder Waldbrandstufe V herrscht und die Osterfeuer reihenweise abgesagt werden müssen)

Schreibe einen Kommentar