Steinschluchtwichtel

Die Adventszeit beginnt, wir warten auf Geschenke, trinken mehr warme Getränke und das Wetter ist öfters zweideutig ist. Wir sollten aber trotzdem eindeutig auch raus an die Luft. Und so will zu jedem Advent wieder eine Gelegenheit schaffen, Draußensein und Geschenkidee zu verknüpfen und zusätzlich etwas Neues oder Altes zum Lesen zu haben.

Gleich zum 1. Advent, damit mehr Zeit zum Finden bleibt … (weil sich die Interessenten vielleicht doch nicht so drängeln, weil leider etwas aus der Mode oder aus den Augen verloren) … wieder, wie letztes Jahr, einen bewährten Karl May. Diesmal „Winnetou 1 – 3“ und wieder in der schönen Bertelsmannausgabe mit den Originaltexten.

Und falls sich jemand fragt: „Wieso wirft der so mit Karl May um sich?“ Das liegt daran, dass es die weniger bekannten Titel der Ausgabe gar nicht mehr, oder nur unverschämt teuer, zu kaufen gab, ich deshalb meine Sammlung nur mit dem Zukauf eines großen Konvoluts vervollständigen konnte und nun viele Titel doppelt habe. Das war aber immer noch billiger, als wenn ich die meistgesuchten Bücher einzeln gekauft hätte. Ich habe also schon gespart und gebe die Bücher jetzt gern kostenlos weg. Vielleicht finden sie ja dadurch zu jemanden, der sich für die schönen alten Geschichten noch begeistern kann und vielleicht verschenkt sogar jemand den Winnetou an Kinder oder Enkel, damit diese erkennen mögen, dass Karl May zwar streckenweise wiederholend, aus heutiger Sicht etwas schwülstig/kitschig, aber immer in bester Absicht und niemals nicht so einen albernen Kram geschrieben hat, wie er in den völlig überschätzten deutschen „Kult-Filmen“ zu sehen ist.

StrohbettAber nun zur Sache. Wer sich die 3 Bücher holen möchte, geht vom Lattengrund in Richtung Steinschluchtturm. Noch vorm Eingang zur besagten Schlucht findet sich oberhalb einer Bergsteigerhütte eine komfortable, strohgepolsterte Freiübernachtungsaufbettung, vermutlich für überzählige Hüttengäste. Ganz links im Sand/Laub unter dem Überhang sollten die 3 Bücher liegen.
Wer den schönen Weg noch nicht kennt, geht vielleicht gleich bis oben durch, findet linkshaltend sogar einige unauffällige Stufen und kommt durch Bruchholz im Käferwald schließlich zum Ausstieg des Lattengrundes.

Spoiler:
Für den 2. Advent gibt’s nächste Woche den Hinweis auf „Das geheime Leben der Bäume“ von Peter Wohlleben. Das Buch liegt etwas weiter drin in der Steinschlucht. Wer ohnehin schon da ist, gleich mal nachsehen will und mit diesem knappen Hinweis und ohne Fahndungsfoto schon erfolgreich ist – sage bitte gleich Bescheid – damit ich den „Reservewichtel“ benennen kann.

Schreibe einen Kommentar