Forum

Willkommen Gast 

Infos ein-/ausblenden

Willkommen Gast! Um Beiträge zu verfassen musst Du registriert sein.





Seiten: [1] 2
Autor Thema:Der Auerhahn existiert wirklich im Elbi!
Sel
Stiegengeher
Beiträge: 345
Permalink
Beitrag Der Auerhahn existiert wirklich im Elbi!
am 07.04.2019, 15:57
Zitat

War das Wochenende jetzt auf der Ochel unterwegs. Dabei genoss ich auch die Aussicht von der Ochelspitze (Schandauer Berg). Ein paar Minuten lang konnte ich genau dort den Ruf des Auerhahns hören (ist ja eigentlich unverwechselbar)! Geschätzter Abstand sicher unter 200 Meter.

Dort oben sind also wirklich diese Tiere. Ich habe es selbstverständlich unterlassen die Tiere zu suchen, die müssen ihre Ruhe haben. Über die Anzahl kann ich nur spekulieren, aber wenn der Hahn "kräht" muß es mindestens eine Henne geben, sonst hätte das ja keinen Sinn...

spreewolf
Stiegengeher
Beiträge: 721
Permalink
Beitrag Re: Der Auerhahn existiert wirklich im Elbi!
am 07.04.2019, 16:59
Zitat

Wirklich?? Die hat bestimmt jemand ( mit Hintergedanken ) ausgesetzt.

Andreas P.
Stiegengeher
Beiträge: 936
Permalink
Beitrag Re: Der Auerhahn existiert wirklich im Elbi!
am 07.04.2019, 17:41
Zitat

Nein, nein ,nein, das kann nicht sein. Lieber Sel, du wirst dich irren, denn erstens kann der Hahn bestimmt auch ohne Henne krähen und wenn ich das "Krähen" als "Rufen" nach der Henne interpretiere, dann hat er wohl noch keine. Ein rufender Kuckuck ist ja bekanntermaßen auch ein solcher ohne Weib. Sobald er eines hat wird er sehr viel stiller 🙂
Und zweitens muss deine Beobachtung falsch sein, weil das ja der beliebten Naturschützerpropaganda widersprechen würde, wonach die Auerhühner eine so extreme Ruhe brauchen, dass sie selbst durch die wenigen Wander auf dem Auerhahnsteig an der Rückkehr gehindert werden. In einer solchen Menschennähe, wie du sie beschreibst, also oben und überhaupt ringsherum Dörfer, unter die Straße mit Hotelbetrieb und Eisenbahnstrecke mit Bahnhof.

Also ein nationalparkkonformes Auerhuhn würd sich dort niemals niederlassen. Ein einsamer, verzweifelter Hahn vielleicht doch? 🙂

Wegewächt-
er
Forums-Junkie
Beiträge: 2377
Permalink
Beitrag Re: Der Auerhahn existiert wirklich im Elbi!
am 07.04.2019, 17:42
Zitat

Der erste April ist doch schon eine Woche vorbei???

Hier gehe ich, ich kann nicht anders! (frei nach M.L.)

Axel
Stiegengeher
Beiträge: 449
Permalink
Beitrag Re: Der Auerhahn existiert wirklich im Elbi!
am 08.04.2019, 06:26
Zitat

Sel hat aber recht. Ich hab voriges Jahr ebenfalls einen Auerhahn gehört und das auch noch in den gleichnamigen Gebiet.

Sel
Stiegengeher
Beiträge: 345
Permalink
Beitrag Re: Der Auerhahn existiert wirklich im Elbi!
am 08.04.2019, 10:51
Zitat

Ja, der 1. April ist vorbei. Solch eine Nachricht meine ich wirklich ernst. Ich habs auch erst nicht glauben wollen. Aber wenn das Viech nun mal so deutlich und laut gerufen hat? Natürlich kann da jemand ein Auerhuhn ausgesetzt haben oder ein verirrter Hahn ist verzweifelt auf Suche. Die Gegend stimmt jedoch, rein geologisch.

- dort ist seltenst mal ein Wanderer unterwegs
- nationalparkkonform: dort ist Kernzone
- lockerer Mischwald
- einige Freiflächen mit Buschwerk
- menschliche Aktivitäten erst sind weit unten im Tal
- Räuber wie z.B. der Fuchs ist dort oben kaum, der ist eher im Tal
- einige Stellen dort sind wirklich unzugänglich, also ideale Verstecke

Klar wärs toll, wenn irgendwoher eine Bestätigung käme. Auf den Nationalparkseiten steht jedenfalls nix über das Auerhuhn. Wenn diese Tiere wirklich nicht so selten wären, dann hätte ich gesucht und Fotos gemacht. Wie gesagt, bei solch einem Vogel laß ich das aber sein. Ich muß meine Videoaufnahmen noch durchsehen, vielleicht habe ich den Ruf aufgenommen. Wäre auch ein Beweis.

Andreas P.
Stiegengeher
Beiträge: 936
Permalink
Beitrag Re: Der Auerhahn existiert wirklich im Elbi!
am 08.04.2019, 20:20
Zitat

Wenn ich NPV wäre, würde ich natürlich auch den Mund halten. Nicht, dass noch ein Auerhahntourismus entsteht … Aber mal ganz im Ernst: Ist es nicht die reine Ironie, dass es tatsächlich in dem Gebiet zu dem Ereignis gekommen sein könnte? Auch wenn da nun nicht gerade der Massentourismus durchtobt - ist es doch im Vergleich zu den Auerhahnwänden im Großen Zschand schon fast urbanes Gebiet. Vielleicht ist das aber auch alles ganz richtig - und im Zschand rammeln tatsächlich mehr Menschen durch und verhindern die Wiederansiedlung ...

spreewolf
Stiegengeher
Beiträge: 721
Permalink
Beitrag Re: Der Auerhahn existiert wirklich im Elbi!
am 08.04.2019, 20:56
Zitat

Na ja, so ein Federvieh ist sicher lernfähig. Ich sehe täglich ganze Herden, jetzt eher Einzeltiere, von Kranichen an der A13 kurz vorm Schönefelder Kreuz. Dort ist Verkehr auf der Autobahn; Flugplatz 10km weiter.
Normalerweise haben Kraniche eine Fluchtdistanz von ca, 300-400m ! Nicht an der A13 !! Da steht man einträchtig mit zwei Rehen dazwischen ( war für mich auch neu und einmalig) ca. 50m von der Leitplanke weg auf dem Feld. Und denen schmeckt es richtig gut ! Sonst kämen die am nächsten Tag nicht wieder , 🙂 🙂

Sel
Stiegengeher
Beiträge: 345
Permalink
Beitrag Re: Der Auerhahn existiert wirklich im Elbi!
am 09.04.2019, 19:32
Zitat

Um mal auf unsere Ziele, der Erhalt der alten Wege, zurückzukommen.

Den Viechern, egal ob mit vier Beinen oder mit zwei Flügeln, ist es letztendlich scheißegal ob da Schutzzonen sind oder nicht. Sie siedeln sich da an, wo noch Platz im Revier ist. Jeder Naturraum wird genutzt. Ich habe (ja das ist illegal) mehrmals auf der Ochel übernachtet. Die Wildschweine dort machten sich keinen Kopf, jede Nacht kamen sie näher als 10 Meter an meine Pennstelle ran und suchten friedlich quiekend ihr Futter. Keine Spur von Angst, eher wirklich respektlos. Warum auch Angst vor mir? Wenn ich was gegen die Schweinis hätte, die wissen das sie mich einfach und schnell fertigmachen können. Aber warum auch? Dieser Mensch da liegt nur rum und will pennen, der frißt uns nix weg, der bedroht uns nicht, also ist der uns völlig egal. Da könnte genausogut ein Igel sein Futter suchen oder ein Reh seine Gruppe suchen. Die Schweine haben mich zwar im Auge behalten, aber deutlich ignoriert. Ich selbst habe solche Nähe zu den Tieren noch nie und so wirklich jede Nacht erlebt. Es war schon toll!

LG Sel

Andreas P.
Stiegengeher
Beiträge: 936
Permalink
Beitrag Re: Der Auerhahn existiert wirklich im Elbi!
am 10.04.2019, 19:39
Zitat

Oh, mann, das find ich ganz schön hhhuuu! Mag alles zutreffen wie du sagst, aber mir sind die Schwarzkittel unheimlich. Meistens sind sie ja auch in der Mehrzahl 🙂 Ich bin letztens im Langen Grund dermaßen erschrocken und hab weiche Knie bekommen, als die ganze Rotte erst den Berg rauf und dann wieder runtergerast kam. Mit unheimlichen Getrappel und brechenden Zweigen. Aber na klar, ich hatte die Tiere aufgescheucht und zum Glück wenigstens nicht in die Enge getrieben. Bei dir sind die Tiere ja auf dich zugekommen. Das macht bestimmt einen großen Unterschied.

Seiten: [1] 2