Forum

Willkommen Gast 

Infos ein-/ausblenden

Willkommen Gast! Um Beiträge zu verfassen musst Du registriert sein.





Seiten: [1]
Autor Thema:Fichtenentfernungen im Kirnitzschtal
Michael
Stiegengeher
Beiträge: 348
Permalink
Beitrag Fichtenentfernungen im Kirnitzschtal
am 24.04.2020, 20:45
Zitat

Wir sind heute bis Hihedo das Kirnitzschtal hochgefahren.
Wahnsinn, was ab Buschmühle aufwärts freigeschnitten wurde. Wir wussten manchmal nicht, wo wir uns gerade befanden. Unbedingt sehenswert für Leute, die die Gegend bewaldet gekannt haben.

Andreas P.
Forums-Junkie
Beiträge: 1227
Permalink
Beitrag Re: Fichtenentfernungen im Kirnitzschtal
am 25.04.2020, 21:45
Zitat

Na ich bin nicht sicher, ob ich das sehen muss. Ich war zwar und bin immer noch der Meinung, dass es doch auch interessant ist, mal die Bodenstruktur so richtig zu sehen. Und tatsächlich staunt man, wie viele Blöcke aus den steilen Hängen herausragen.
Aber nachdem ich das in dem Ausmaß (nur das Tal bis zur Neumannmühle) jetzt erstmals mit eigenen Augen gesehen habe, muss ich sagen, dass ich doch auch ein wenig bedrückt bin. Ich gebe dafür immer noch niemandem die Schuld, aber der Anblick ist wirklich traurig. Ich kann jetzt besser verstehen, warum es Streicher nach der Besichtigung im winterlichen Nebel als Mordor bezeichnet hat.
Wirklich besorgniserregend ist der Gedanke, was im Sommer passieren wird, wenn wieder solche Starkregenereignisse ganz ungebremst auf die nun offenen Böden fallen … das gibt bestimmt noch ein paar Erdrutsche mehr.

Swen
Stiegengeher
Beiträge: 150
Permalink
Beitrag Re: Fichtenentfernungen im Kirnitzschtal
am 26.04.2020, 17:43
Zitat

War heute auch vor Ort. Die fundamental veränderte Optik des Tales ist schon beeindruckend. Man wird sich dran gewöhnen (müssen). Immerhin kommt jetzt mehr Sonne durch. Und aufgeräumt wird/wurde ja auch. Wenn ich dagegen mal die Situation mit der am Reitsteig vergleiche, dort kommt mir aber das Grausen. Da liegt ja alles Hektarweise kreuz und quer durcheinander! Wie will man denn da jemals wieder Ordnung schaffen, das ist ja Arbeit für Generationen...

Für alle daheimgebliebenen ein Foto, es ist in der Nähe der Kleinsteinhöhle aufgenommen.
Image

polenztale-
r
Forums-Junkie
Beiträge: 1575
Permalink
Beitrag Re: Fichtenentfernungen im Kirnitzschtal
am 27.04.2020, 21:57
Zitat

Wenn die Trockenheit weiter anhält, kann der NP den Rest auch noch fällen.

Swen
Stiegengeher
Beiträge: 150
Permalink
Beitrag Re: Fichtenentfernungen im Kirnitzschtal
am 28.04.2020, 08:27
Zitat

Dann kann der Herr Böhm gleich eine neue Auflage seiner Zschand-Wanderkarten drucken - mit Dutzenden von neu eingetragenen Aussichtspunkten...

PapstStein
Stiegengeher
Beiträge: 112
Permalink
Beitrag Re: Fichtenentfernungen im Kirnitzschtal
am 03.05.2020, 19:31
Zitat

da warten vielleicht demnächst wieder solche Aussichten...
Image

Umwege erweitern die Ortskenntnis (Kurt Tucholsky)

Mstreicher
Stiegengeher
Beiträge: 465
Permalink
Beitrag Re: Fichtenentfernungen im Kirnitzschtal
am 03.05.2020, 22:00
Zitat

Was für ein interessantes Foto! Man könnte es als Affenstein-Savanne betiteln. 🙂
Auf jeden Fall ist es geeignet als Fotorätsel: Wo liegt der Aufnahmestandort? Irgendwo am Fuß der Lorenzsteine? Es müsste ein relativ tiefer Standort sein, wenn der Bloßstock so erhaben in die Höhe ragt.
Und was sind das für Felsstrukturen im Vordergrund? Das müsste dann ein Teil des Kleinen Zschands sein (Gebiet Hirschleckhorn?).
Sehr interessant, bin gespannt, ob es eine Auflösung gibt.

Seiten: [1]