Forum

Willkommen Gast 

Infos ein-/ausblenden

Willkommen Gast! Um Beiträge zu verfassen musst Du registriert sein.





Seiten: 1 [2] 3
Autor Thema:Großer Zschand - Zschandstraße
fichtenfec-
hter
Moderator
Beiträge: 49
Permalink
Beitrag Re: Großer Zschand - Zschandstraße
am 18.09.2021, 21:45
Zitat

Na bitte die Ironie von zwinkie nicht falsch verstehen 🙂
Ganz vorn im Zschand, paar Meter hinter der Absperrung lag (zumindest vor 1 Monat) eine Eiche quer.
Aber es ist ja vollkommen wurscht, ob Birke, Fichte oder Eiche.

Ich bilde mir ein, über die Zschand-Geschichte ganz gut informiert zu sein 😉
Der Abschnitt ist seit Februar gesperrt. Ausschließlich wegen der Gefahr umstürzender .Bäume/ tote Fichten. Das geschah auf Antrag von Herrn Zimmermann, Nationalparkchef. Anweisen musste diese verkehrsrechtliche Anordnung die Stadt Sebnitz. Fußgänger werden dabei als Verkehrsteilnehmer gesehen. Und die Verkehrssicherheit ist aufgrund der Gefahr angeblich nicht mehr gegeben.
Anfangs waren die Spitzsteinschlüchte Umleitungsstrecke. Diesen Irrsinn hat man schnell verworfen, da dort die Totfichten noch viel dichter stehen...

In einem Zeitbereich von 7 Monaten sind dort im Zschand kaum nennenswerten Bäume auf den gesperrten Abschnitt gestürzt. Außer die eine alte Eiche vorn.
Es gibt meines Wissens durchaus die Möglichkeit, die Straße nur für PKW-Verkehr zu sperren und nicht für Fußgänger. Scheinbar hat man aber Angst davor, wenn denn wirklich etwas passiert rechtliche Nachteile zu haben (ist die Gefahr für Fußgänger gleich der für Nutzung durch PKW?). Siehe Wasserfallstraße, die ist nach den Straßenschäden gleichermaßen für Fußgänger gesperrt.

Das Unwetter am 17.07. hat dann die Straße ein bisschen unterspült und an der einen Stelle ist sie seit diesen Tag auch nicht mehr sicher für PKW-Verkehr. Wanderer im Bereich unter 300 Kg sollten nicht einbrechen. Aber durch diese Schäden ist eine Freigabe des Weges in noch weitere Ferne gerückt, das seh ich genauso. Ich latsch dort weiterhin lang und empfehl es guten Gewissens auch jeden, der mit Fragezeichen über dem Kopf vorm Sperrschild steht.
Image

Heimatkund-
e
Wanderfreund
Beiträge: 42
Permalink
Beitrag Re: Großer Zschand - Zschandstraße
am 18.09.2021, 23:01
Zitat

Na wenigstens pfeifen wir auf dem letzten Loch die gleiche Melodie 😀

Man muss das auch alles nicht überbewerten, dort ist sowieso niemand zugange; ich bin zweimal (!) einem Sägetrupp begegnet im Zschand, einmal im Großen und einmal im Kleinen. Beide Male hatte es mehr etwas von einem Kaffeekränzchen. Trotz Alledem bin ich bewegt zu gestehen, dass diese Leute eine ganz annehmbare Arbeit leisten. Viele Wege sind freigeschnitten, zumindest soweit möglich; viele nicht. Mehr kann man aber auch nicht verlangen. Meine Meinung. Warum man die Raubsteinschlüchte nicht schafft ist mir nicht ersichtlich, oder zumindest mal im Ansatz den Reitsteig am Thorwald ... Die Relevanz liegt sowieso bei jedem woanders 🙂

Ganz liebe Wandersgrüße in die Welt hinaus; wir werden uns die ganze Sache ganz bestimmt in den nächsten 2 Monaten ganz genau ansehen. Die Hauptsaison schlägt zu.

LG_der Heimatkunde

Zwinki
Neuling
Beiträge: 13
Permalink
Beitrag Re: Großer Zschand - Zschandstraße
am 22.09.2021, 22:07
Zitat

Was den umgestürzten Baum betrifft, so ging es mir um etwas anderes: Der war nämlich mit einem Beil durchtrennt worden, was eine erhebliche Anstrengung bedeutet. Wer macht und bringt so etwas heute noch?
Bild anbei. Nee, Fichte ist das bestimmt keine - Birke auch nicht, das hatte ich falsch in Erinnerung (der Rest einer Fichte - Wurzelstock - liegt auf der anderen Seite des Minierdrutsches). Mein Mitstreiter meinte, das könnte eine Esche sein (sah sich vertrocknete Blätter an) - Kundige hier dürfen uns gern korrigieren.

Aber klar: Die Zeughausstraße ist ein Lacher. Da sind Polenztalweg, Schießgrund, Lehne und sogar Elbleitenweg (westlich der Breiten Kluft) bei Wind viel krimineller. Die Gefährdung kann sachlich nicht der zwingende Grund sein (obwohl sie die Sperrung aussprechen dürfen, leider), Naturschutz ist hier m.E. ziemlicher Humbug (Knotenfuß und Feuersalamander, ich lasse mich da nicht weiter aus). Das Ganze wurde wohl in der Anfangsphase hektisch beschlossen, vielleicht weiß auch die Rechte nicht, was die Linke tut, und nun will man nicht zurück. Ich werde nächsten Miezwoch bei der NPV mal nachfragen.
Image

Andreas P.
Forums-Junkie
Beiträge: 1242
Permalink
Beitrag Re: Großer Zschand - Zschandstraße
am 03.10.2021, 22:48
Zitat

Ach, durch Akkusägen und Co. sind die herkömmlichen Werkzeuge wohl schon fast in Vergessenheit geraten. Aber selbst, wenn Motoren viele Arbeiten erleichtern ... manchmal ist man immer noch schneller mit einer scharfen Klinge oder vielen scharfen Zähnchen ... auch und gerade im Handbetrieb ... was zudem noch wesentlich geräuschärmer bleibt.
Und als Holzhandwerker darf ich euch versichern, dass einigermaßen frisches Holz gerade mit Axt oder Beil sehr gut zu bearbeiten ist ... besonders, wenn es sich um ein Weichholz handelt, denn im Bild meine ich anhand der Rindenfarbe und -struktur eine Weide (sehr weich) zu erkennen ... man möge mir verzeihen, wenn ich anhand des einen Bildes falsch liege, aber auch die Holzfarbe im Querschnitt lässt die Vermutung zu ... Äsche wäre im Kern nicht ganz so rötlich und im Splint schmaler.
So ein kleines Weidenstämmchen ist mit einer scharfen Axtklinge schnell zerhackt und macht auch noch Spaß ... man sollte nur einen etwas längeren Stiel haben, also eine Axt eben und kein Beil ... aber auch damit gehts ... musst halt nur mehr zuhauen 🙂

picus
Stiegengeher
Beiträge: 159
Permalink
Beitrag Re: Großer Zschand - Zschandstraße
am 04.10.2021, 09:46
Zitat

Äschenholz schwimmt auch sehr gut. 😉

Michael
Moderator
Beiträge: 354
Permalink
Beitrag Re: Großer Zschand - Zschandstraße
am 04.10.2021, 19:35
Zitat

Ich will nur mal anmerken: 🙂

Äsche ist ein Fisch,
Esche ist ein Baum

Jedenfalls laut Wikipedia.

Aber vielleicht hat Picus das auch schon gemeint.

Michael
Moderator
Beiträge: 354
Permalink
Beitrag Re: Großer Zschand - Zschandstraße
am 04.10.2021, 19:38
Zitat

@Andreas: Aber du siehst, wie genau deine Anmerkungen gelesen werden. 🙂

Fossil
Stiegengeher
Beiträge: 308
Permalink
Beitrag Re: Großer Zschand - Zschandstraße
am 04.10.2021, 21:47
Zitat

die kleine Wechselstabenverbuchtelung (Zitat Mstreicher) erscheint mir etwas überbewertet.

Zwinki
Neuling
Beiträge: 13
Permalink
Beitrag Re: Großer Zschand - Zschandstraße
am 04.10.2021, 22:26
Zitat

Weiches Holz war das sicher, und ich sehe ein, dass es dann mit einer Axt gut geht (wobei auch die lauter als eine Handkettensäge ist ;-). Aber der Baum wuchs am Hang und ist einfach umgefallen. An dieser Stelle kann wohl keine Weide wachsen (auch wenn ich kein Förster bin). Das Ganze ist etwas seltsam, denn der Stamm lag noch in zwei Teilen auf der Straße. Normalerweise versucht man ja, ihn zur Seite zu legen ...

Andreas P.
Forums-Junkie
Beiträge: 1242
Permalink
Beitrag Re: Großer Zschand - Zschandstraße
am 05.10.2021, 22:21
Zitat

Ohh ha! Ja, die Rechtschreibung stand schon mal als versetzungsgefährdendes Übel in meinem Zensurenheft ... übt Nachsicht, ich bin in einer Diktatur aufgewachsen und bin auch noch mit Zensuren bewertet worden ... sonst hatten wir ja nix ... nicht mal Borkenkäfer 🙁

Seiten: 1 [2] 3