Forum

Willkommen Gast 

Infos ein-/ausblenden

Willkommen Gast! Um Beiträge zu verfassen musst Du registriert sein.





Seiten: 1 2 3 [4]
Autor Thema:Wanderschuhe
EricF
Stiegengeher
Beiträge: 897
Permalink
Beitrag Re: Wanderschuhe
am 20.10.2014, 23:46
Zitat

Schöner Hinweis, guter Ansatzpunkt. Vom Mode-Schnickschnack hab ich mich gar nicht erst anstecken lassen bzw. wieder zurückgerudert. Eine alte Trainingsjacke zum Klettern aus dem A&V übersteht auch mal den Sandsteinschmirgel. Das sind gut eingesetzte 4€, denn nachher geht sie auch noch als Putzlappen fürs Fahrrad. Eine Superduperhightechmembransoftshell-Dings für 70€ käme mir da nicht in den Sinn, die ist ja auch gleich hinüber. Man ist nicht zum Schaulaufen im Gebirge!

Wer meint, sobald man mal vor die Tür tritt, wäre man schon "outdoor", der hat zwar denglisch halbwegs richtig übersetzt, gleichfalls aber den Sinn nicht verstanden. Zum Herumkraxeln geht auch prima Berufs-, Forst- oder Jagdbekleidung. Dort kommt es vor allem auf Funktion und Langlebigkeit an, und wenn man etwas sucht, bekommt man auch eine halbwegs stilsichere Ausrüstung zusammen, ohne gleich mit Leuchtfarbenjacke, Karohose und lila Stiefeln loshirschen zu müssen.

Die genannten Artikel kann ich gut nachvollziehen. Man erinnere sich an eine Jeans aus den 90ern: wie lange hielt das Ding? Nachher noch zig Umzüge und Malereinsätze mitgemacht, heute wird der Schritt oder das Knie dünn und man kann sie zivil nicht mehr tragen. (Gleich noch so ein blöder Trend: "Slim Fit". Ich passe in kaum ein paar handelsübliche Jeans hinein, da sie mir am Oberschenkel stecken bleiben. Und das bei 183cm und knapp 80 Kilo... Was ziehen "Dicke" an?)

Wanderschuhe: meine ersten "Guten" hab ich noch im SPOWA-Globi am Pirnaischen gekauft. Die hielten 11 Jahre, jedes Jahr im Einsatz als Wander- und vor allem Winterschuh! Heute fliegt eine Verklebung auseinander und der Schuster (so man einen findet, der Ahnung hat), muss den Membranquark mit Schlonze wieder zusammenpappen...

"Nur Dreck, wo Du hinguckst. Ich komme in die Kabine, da steht keiner auf, da hört keiner zu - kein Anstand. Lauter Ossis." (Rolf Schafstall)

spreewolf
Stiegengeher
Beiträge: 721
Permalink
Beitrag Re: Wanderschuhe
am 21.10.2014, 11:14
Zitat

🙂 🙂 SPOWA 🙂 🙂 ....die berühmten Leichtwanderstiefel. Wildleder 37,50 M das Paar und für 38,50 M gab es die schwarze Glattledervariante. Ich habe diese Schuhe 7Jahre lang täglich (Sommer und Winter) getragen. Pro Jahr mußte ich im Wechsel jeweils ein Paar ersetzen.Lediglich in der Tanzstunde (brrrrh!) hatte ich Halbschuhe an. Bei der NVA waren diese Schuhe nicht mehr opportun 😉 Beim Kraxen-Urlaub in Bulgarien waren die Leichten aus der SPOWA wieder mit dabei 🙂

Gubener
Neuling
Beiträge: 6
Permalink
Beitrag Re: Wanderschuhe
am 03.09.2016, 21:55
Zitat

Habe heute meine Meindl von Restday zurückgesandt bekommen. Die hohen Lederschuhe (innen und außen nix kaputt, nur Sohle abgelaufen) sind 16 Jahre alt und haben Riesen- und Isergebirge, Elbsandstein, Fränkische und Märkische Schweiz belaufen und noch bisschen Alpen und Schwarzwald dazu. Wenn die nach der Neubesohlung noch mal so lange halten ...

Mit neuen Einlegesohlen und Schnürsenkeln berechnete Familie Sedlacek 71,60 € inkl. Versand, einen knappen Monat brauchten sie (mit zwischenzeitlicher Entschuldigung; sie haben so viele Aufträge). Für den Preis gibt es heute wohl nichts vergleichbares mehr. Ich glaub, ich hab 2000 so um die 180,- DM im Eisenacher Bergsportgeschäft bezahlt ...

Wegewächt-
er
Forums-Junkie
Beiträge: 2377
Permalink
Beitrag Re: Wanderschuhe
am 21.08.2018, 19:51
Zitat

Am 20. September eröffnet (laut Eigeninformation) das Sporthaus "Decathlon" im Dresdner Kugelhaus am Hauptbahnhof. SEHR lange haben wir darauf gewartet ...

Hier gehe ich, ich kann nicht anders! (frei nach M.L.)

Andreas P.
Stiegengeher
Beiträge: 936
Permalink
Beitrag Re: Wanderschuhe
am 21.08.2018, 23:16
Zitat

Ich bin gespannt, was du nach einem besuch dieses Warenhauses sagen wirst. Bei uns gibt's das schon länger und ja, die haben eine unheimliche Menge, Warenhaus eben, aber ich finde da auch unheimlich viel Neon-Schnick-Schnack, massenhaftes Trendsportgelump und so richtig solide Sachen habe ich nicht bemerkt, viel Billigprodukte.
Mal sehen …
Übrigens:
Meine weiter oben erwähnten Kimtah-TEVA-Schuhe sind inzwischen 4 Jahre alt, was nach heutigen Maßstäben schon als ordentliches Alter gelten darf - innen niffelt das Stofffutter an den bekannten Stellen langsam auf - an der Seite gehen Nähte auf - lass' ich vielleicht nochmal nähen - das Sohlenprofil ist etwas flacher geworden - war aber sowieso nie besonders griffig - kein Winterschuh und auch bei Nässe schon mit Vorsicht zu nutzen - generell ist die Sohle und auch der ganze schon etwas zu weich - bei gerölligem Untergrund hätte man lieber etwas härtere Sohle und auch der Schaft könnte steifer sein und mehr Halt bieten - aber im Sandstein fällt das nicht all zu häufig auf - dafür ist der Schuh wirklich richtig bequem. Nur eben ein wenig zu bequem 🙂

Wegewächt-
er
Forums-Junkie
Beiträge: 2377
Permalink
Beitrag Re: Wanderschuhe
am 22.08.2018, 18:10
Zitat

Mich interessieren derzeit vor allem ein paar preiswertere Kletterschuhe!

Hier gehe ich, ich kann nicht anders! (frei nach M.L.)

Andreas P.
Stiegengeher
Beiträge: 936
Permalink
Beitrag Re: Wanderschuhe
am 22.08.2018, 19:01
Zitat

Na das könnte klappen, zumal du ja auch in der Normgröße rangierst. Bei Schuhen ist das Angebot für mich dort fast Null, weil fast alle eine Größe unter meinem Bedarf bleiben.

Wegewächt-
er
Forums-Junkie
Beiträge: 2377
Permalink
Beitrag Re: Wanderschuhe
am 01.12.2018, 19:50
Zitat

@AndreasP.: Kletterschuhe gab es bereits Anfang September - aber im Globetrotter, da ich einen Gutschein geschenkt bekommen hatte.
War am Donnerstag dann zum ersten Mal im Decathlon, ein wirklich schöner und übersichtlicher Laden ist das nicht, aber immerhin konnte ich relativ preiswert 2 Kleinteile Kletterzubehör erwerben.

Hier gehe ich, ich kann nicht anders! (frei nach M.L.)

Andreas P.
Stiegengeher
Beiträge: 936
Permalink
Beitrag Re: Wanderschuhe
am 02.12.2018, 19:01
Zitat

Ach ja, ich hatte weiter oben erwähnt, dass eine Schuherneuerung ansteht - inzwischen sind schon die ersten Touren gelaufen.
Erneuert wurde der noch weiter oben erwähnte "Kimtah" von TEVA - hat gut 4 Jahre gehalten - also ca. 60 Tagestouren - ist immer noch benutzbar - niffelt aber ringsrum langsam auf - das Profil ist auch recht flach geworden - aber der Schuh war immer sehr bequem - was sein größter Vor- wie Nachteil war und ist.

Denn einerseits ist zwar ein Schuh, der nirgendwo drückt eben bequem, gleichzeitig lässt aber eben auch der Halt im Schuh etwas nach. Auf sehr steilem Untergrund oder schmalen Kanten bräuchte man etwas Festeres um den Fuß - aber das wunderbar weiche Tragegefühl hat diesen gelegentlich bemerkbaren Mangel so ausgeglichen, dass ich mir gern nochmal den "Kimtah" gekauft hätte - gibt's aber nicht mehr - das Nachfolgemodel heißt jetzt "Arrowood Riva".

Äußerlich ist die Verwandschaft augenscheinlich - minimal etwas schmaler geschnitten (was für den Preis mit 179,95 € leider nicht zurifft) - und tatsächlich dadurch auch minimal etwas stabiler am Fuß - die jetzt verbaute Vibram-Sohle scheint auch etwas steifer zu sein, als die frühere Teva-Eigenproduktion - leider scheint mir auch das Fußbett ein wenig härter - aber insgesamt trägt sich der neue auch sehr bequem und gibt eine Spur mehr Festigkeit. Etwas störend fand ich anfangs das eckige Ende der neuen Sohle, das runde Ende der alten rollte besser ab. Bin mal gespannt, ob die Vibram sich im Winter etwas sicherer läuft, die Teva-Sohle war auf Schnee ziemlich rutschig.
Image
Image

Seiten: 1 2 3 [4]