Forum

Willkommen Gast 

Infos ein-/ausblenden

Willkommen Gast! Um Beiträge zu verfassen musst Du registriert sein.





Seiten: [1] 2
Autor Thema:Aktuelles Mitteilungsblatt des SBB
ChristianH-
.
Stiegengeher
Beiträge: 999
Permalink
Beitrag Aktuelles Mitteilungsblatt des SBB
am 19.01.2014, 16:59
Zitat

Ich möchte noch einmal kurz auf das aktuelle Heft des SBB-Mitteilungsblattes hinweisen, das vor ein paar Tagen auch online gestellt wurde. Wie immer haben die Bergsteigerfreunde ein paar spannende Themen zusammengestellt, also mal reinlesen. Auch die IG kommt wieder drin vor.

http://www.bergsteigerbund.de/dokumente/mtb/mtb_2013_4.pdf

polenztale-
r
Forums-Junkie
Beiträge: 1439
Permalink
Beitrag Re: Aktuelles Mitteilungsblatt des SBB
am 19.01.2014, 18:09
Zitat

Ja,ja, der Eulengrund.Bin gespannt, wie lang die Entscheidung in der NPV dauert.

ChristianH-
.
Stiegengeher
Beiträge: 999
Permalink
Beitrag Re: Aktuelles Mitteilungsblatt des SBB
am 19.01.2014, 18:48
Zitat

Der Eulengrund wird demnächst noch einmal vom Bergsteigerbund zur Diskussion gebracht. Hier müssen wir noch bis Ende Januar warten, dann kann mehr gesagt werden.

ChristianH-
.
Stiegengeher
Beiträge: 999
Permalink
Beitrag Re: Aktuelles Mitteilungsblatt des SBB
am 19.03.2014, 22:51
Zitat

Die neue Ausgabe liegt vor.
http://www.bergsteigerbund.de/dokumente/mtb/mtb_2014_1.pdf
Bitte besonders die Seiten 62 und 63 beachten.

Zimmermann-
s best-
friend
Stiegengeher
Beiträge: 691
Permalink
Beitrag Re: Aktuelles Mitteilungsblatt des SBB
am 19.03.2014, 23:35
Zitat

Oha, Danke für den Hinweis. Diese Zeilen enthalten ja eine kleine Sensation, die ich gleich mal kommentieren musste:
http://sandsteinpfade.de/2014/03/19/neues-vom-grenzweg/

Benediktum, benedaktum,
im Urwald läuft man nackt rum.
Hier ist man behost - Prost!

ChristianH-
.
Stiegengeher
Beiträge: 999
Permalink
Beitrag Re: Aktuelles Mitteilungsblatt des SBB
am 20.03.2014, 08:52
Zitat

Zunächst muss man Herrn Mayr für die Darstellung im SBB-Mitteilungsblatt danken.

Interessanter Beitrag auch von dir, Arndt. Ich könnte jetzt kritisch sagen, dass der Weg ja zum Großteil auf böhmischer Seite liegt, wo Herr Mayr nicht wirklich was zu sagen hat, aber wirklich spannend ist eine andere Auffassung: Der Weg war früher nicht da, so konnte er auch nie gesperrt werden. Na wenn wir das weiter denken, wo kommen wir da nur hin???

Egal, die Darstellung von Pressesprecher Mayr ist nicht nur einseitig, sondern auch falsch. Der Weg durch den Schwarzberggrund wurde gesperrt, die Nasse Tilke ebenfalls, ebenso der Fremdenweg zum Pavillon. Das Verlegung zu nennen ist lachhaft - es sagt uns doch nur, dass man die Sache nicht wirklich ernst nimmt.

Die AG Wege stimmt einvernehmlich ab - na das ist doch interessant. Auf deutsch und ohne Nationalpark-Geschwurbel: Wenn die NPV nein sagt, können die anderen machen, was sie wollen (wir werden das demnächst wohl beim Eulengrund sehen, sagen mir erste Stimmen im Walde).

Gleichzeitig müssen die
Wege auch für die Menschen attraktiv sein.
Besucher wollen auf attraktiven Wegen die
schönsten Ausflugsziele, spektakuläre Aus-
sichten und die historischen Berggaststätten
im Nationalpark erreichen und dabei weitge-
hend unberührte Natur erleben. Das muss so
sein und wird so bleiben, sonst werden die
Wege nicht angenommen.
(HP. Mayr)

Das ist es also, was Herrn Mayr umtreibt. Der Wille zum spektakulären Erlebnis gepaar mit unberührter Natur. Dass diese Natur nicht unberührt ist, verschweigt er natürlich. Dass es nicht das Ziel sein kann, den Nationalpark effektiv zu vermarkten, sollte dem Nationalpark-Sprecher doch eigentlich klar sein. Oder gibt es eine weitere Anbiederung an den Tourismusverband?

Letztlich war der Bericht wohl gut gemeint, aber eben nicht gut. Jeder, der sich mit dem Nationalpark etwas näher beschäftigt und seine Strukturen kennt, weiß ziemlich genau, dass die Äußerungen nicht der Realität entsprechen. Hier wird eine zweite Wirklichkeit dargestellt, die vielleicht hoffnungsvoll in den Gedanken einiger Weniger existiert, aber keinen Niederschlag im tatsächlichen Handeln findet.

Zum Grenzweg: Jetzt verbietet sich ein Begehen. Aber im Herbst spricht nichts dagegen. Mit traumhaften Abstechern zum Prebischtor und zur Flügelwand. Auf Wegen, die alle noch deutlich zu sehen sind und auch noch gut begangen werden. Für ein wirklich naturnahes, sanftes und achtsames Wandern, das man auf den "wertvollen" Wanderautobahnen nicht empfinden kann.

rahmhanke
Stiegengeher
Beiträge: 443
Permalink
Beitrag Re: Aktuelles Mitteilungsblatt des SBB
am 23.03.2014, 20:12
Zitat

Eine Idee, die gestern während der Berggießhübel-Tour entstand:
Wäre Mayrs Aussage "Der Grenzweg kann nicht gesperrt worden sein" nicht ein guter "Aufhänger" für das Kirnitzschtalfest in diesem Jahr? Natürlich wäre das eine polemische Diskussion, trotzdem: Die Wegekonzeption lässt nicht nur Wanderwege zu, Bergpfade und Kletterzugänge sind ebenfalls erlaubt. Ein Weg muss also nicht zwangsläufig ein Wanderweg gewesen sein. Wenn er also nicht verboten wurde....
Zwar ist der Grenzweg kein Wanderweg, aber ist er nicht trotzdem (mit Grenzsteinen) markiert? usw.
Ich denke, da ließe sich eine (sicher sehr provokante) Story drum "stricken"....
... die uns Zuhörer/Interessenten bringen würde!

Solch eine Gegend, Freund, versöhnet mich mit dem Überrest der Welt.
(Moritz August von Thümmel)

rahmhanke
Stiegengeher
Beiträge: 443
Permalink
Beitrag Re: Aktuelles Mitteilungsblatt des SBB
am 24.04.2014, 20:39
Zitat

Kleiner Spaß am Donnerstag-Abend....

Solch eine Gegend, Freund, versöhnet mich mit dem Überrest der Welt.
(Moritz August von Thümmel)

rahmhanke
Stiegengeher
Beiträge: 443
Permalink
Beitrag Re: Aktuelles Mitteilungsblatt des SBB
am 24.04.2014, 20:45
Zitat

da hat was mit dem Hochladen des Bildes nicht geklappt... 🙁
Image

Solch eine Gegend, Freund, versöhnet mich mit dem Überrest der Welt.
(Moritz August von Thümmel)

polenztale-
r
Forums-Junkie
Beiträge: 1439
Permalink
Beitrag Re: Aktuelles Mitteilungsblatt des SBB
am 24.04.2014, 20:56
Zitat

Wie viele Aufkleber wollen wir drucken lassen....... 😉 😀 😀 😀

Seiten: [1] 2