Forum

Willkommen Gast 

Infos ein-/ausblenden

Willkommen Gast! Um Beiträge zu verfassen musst Du registriert sein.





Seiten: Erster << 107 108 109 [110] 111 112 113 >> Letzter
Autor Thema:Neues aus den Medien
Andreas P.
Forums-Junkie
Beiträge: 1065
Permalink
Beitrag Re: Neues aus den Medien
am 24.08.2020, 23:07
Zitat

Ja, na klar ist es gut einen Turm zu haben .. war ja nur Gemecker am Turm, nicht gegen den Turm. Viele Gipfel würden eine schöne Aussicht bekommen, wenn es mehr Türme (auch pummelige) gäbe. Früher gab es mehr Türme, allein schon die vielen Bismarck-Türme .... aber wer will schon Merkel-, oder Steinmeier-Türme bauen? 😉

Fossil
Stiegengeher
Beiträge: 182
Permalink
Beitrag Re: Neues aus den Medien
am 25.08.2020, 07:07
Zitat

„aber, wer will schon Merkeltürme“ Liegt denn Babel auf der Lausche ?

Mstreicher
Stiegengeher
Beiträge: 331
Permalink
Beitrag Re: Neues aus den Medien
am 25.08.2020, 20:09
Zitat

So weit her geholt ist der Vergleich mit Babel gar nicht. Beim biblischen „Turm zu Babel“ soll ja ein gewaltiges Sprachengewirr zu hören gewesen sein. Die Lausche gehört ja schon mal zwei Völkern, Tschechisch und Deutsch wird also da oben schon munter durcheinander klingen. Wenn Corona vorbei ist und die Gäste von weiter her wieder kommen, wird auf dem Lausche-Turm vermutlich wieder ein „Babel“-ähnliches Gebabel anheben. Platz genug ist ja auf der Plattforrn ... 🙂
Es gibt dann zwar keinen Turm zu Babel, aber immerhin Turm-Gebabel.
So, jetzt hör' ich aber auf mit dem Gebabel ...
🙂

spreewolf
Stiegengeher
Beiträge: 808
Permalink
Beitrag Re: Neues aus den Medien
am 28.08.2020, 15:33
Zitat

"Nationalpark-Mayr" mit subtiler Hetze gegen Boofer . Gaskocher sind ab jetzt auch verboten? Tiere werden in`s böhmische Exil vertrieben. ….und Geld bringen die Boofer für die Tourismusindustrie auch nicht.
DLF 27.08.2020 14.24 Uhr
https://www.deutschlandfunk.de/dlf-audio-archiv.2386.de.html?drau:page=8

Zimmermann-
s best-
friend
Stiegengeher
Beiträge: 691
Permalink
Beitrag Re: Neues aus den Medien
am 28.08.2020, 15:48
Zitat

Sorry, würde mich interessieren,kann aber unter dem Link nix finden.

Benediktum, benedaktum,
im Urwald läuft man nackt rum.
Hier ist man behost - Prost!

spreewolf
Stiegengeher
Beiträge: 808
Permalink
Beitrag Re: Neues aus den Medien
am 28.08.2020, 16:18
Zitat

@ZbF….nach der Sendezeit im Zweifel scrollen. Hompage hat eine rollende Seitenanzeige

DietmarWG
Administrator
Beiträge: 545
Permalink
Beitrag Re: Neues aus den Medien
am 28.08.2020, 18:16
Zitat

Die Vor-/Zurück-Navigation ist etwas eigenwillig, um in der Zeit zurück zugehen, muss man auf Vor drücken.

Mstreicher
Stiegengeher
Beiträge: 331
Permalink
Beitrag Re: Neues aus den Medien
am 28.08.2020, 20:38
Zitat

Ich habe mir das Hörspiel mal angehört.
Ganz im Hintergrund kann ich in den Worten von Herrn Mayr einen Kern Wahrheit erkennen.
Sicher stimmt es, dass zu viele Menschen im nächtlichen Wald der Natur nicht förderlich sind. Ich kenne die Fakten nicht genau genug, um die Situation einschätzen zu können. Aber die Nachricht über den Pizzaboten im Großen Zschand geistert mir noch durch den Kopf und zeigt, in welche Richtung die so genannte Spaßgesellschaft geht. Viele verlieren den Respekt vor der Natur und wollen einfach mal „was erleben“, ohne Rücksicht auf Verluste. In dieser Hinsicht kann ich Herrn Mayr verstehen. Solche Leute wünsche ich mir auch nicht im Elbi.

Leider wurden im Radiobeitrag wieder mal zwei verschiedene Themen miteinander verwoben. Der dickere Faden im Gewebe war der Nationalparkgedanke, der dünnere der Erholungswunsch der „normale“ Touristen und Naturfreunde. Das Erstere war ein Schiffstau, das Letztere ein Zwirnsfaden. Somit wurde das ganze „Gewebe“ der Ausführungen von Herrn Mayr natürlich NP-lastig.

Es sind nicht die Boofer (im DLF gendergerecht „die Boofenden“ genannt), die für Unmut bei der NPV und für Schäden in der Natur sorgen. Sondern es sind diese Dummköpfe, die sich nicht an die Regeln halten. Deshalb sollte man auch nicht das Boofen allgemein verteufeln, sondern man muss differenzieren. Mit Totschlagargumenten und Scheinargumenten wird man die Naturschutz-Akzeptanz der Leute nicht erhöhen. Was soll der Satz (sinngemäß), dass Boofer kein Geld für die Tourismusindustrie bringen? Was hat das mit dem Nationalpark und Naturschutz zu tun? Nichts! Reines Scheinargument! Boofer werden als unnütz herab gewürdigt! Dass viele (wie wir damals auch in der Neumannmühle) vorher oder nachher für Umsatz in den Gaststätten sorgen oder in den umliegenden Geschäften ihre Verpflegung kaufen, wird dabei verschwiegen. Ich nenne so eine Argumentation unfair oder sogar unanständig.
Auch solche Nebensätze wie „Gaskocher sind ja jetzt auch verboten“ sollte man weglassen. Wo steht denn das? Oder habe ich da was verpasst? Diese Art und Weise, so etwas zu verkünden, finde ich niveaulos!

Ich bin jetzt nicht gerade der klassische Boofer, war erst einmal im Elbi boofen, gemeinsam mit Stiegenfreunden. Es war ein sehr schönes Erlebnis, welches ich gern in losen Abständen mal wiederholen würde. Die Äußerungen von Herrn Mayr lassen mich aber befürchten, dass das Boofen im Allgemeinen sturmreif geschossen werden soll, um es irgendwann ganz zu verbieten. Oder wie soll man sonst den Hinweis verstehen, dass in der Böhmischen Schweiz (Boofen nicht erlaubt) die Zahl seltener Tiere stabil bleibt, während in der Sächsischen Schweiz (Boofen erlaubt) deren Zahl zurück geht. Wer will und kann denn diese Zahlen kontrollieren. Diese gebetsmühlenartige und einseitige Polemik ist es, was mich stört.

Etwas Positives kann ich Mayr's öffentlicher Äußerung zu dem Verbot der Gaskocher doch noch abgewinnen: Wenn sich diese Nachricht verbreitet, denken vielleicht die „Spaß-Touristen“: „Öööh, Gaskocher sind verboten, da fahren wir nicht mehr hin.“
Aber leider wird's wohl so aussehen: Diese Chaoten hören keinen DLF, und außerdem brauchen sie sowieso keinen Gaskocher, weil sie gleich beim Pizzadienst bestellen ...

Andreas P.
Forums-Junkie
Beiträge: 1065
Permalink
Beitrag Re: Neues aus den Medien
am 29.08.2020, 23:54
Zitat

Zitat von Mstreicher am 28.08.2020, 20:38
...Was soll der Satz (sinngemäß), dass Boofer kein Geld für die Tourismusindustrie bringen? Was hat das mit dem Nationalpark und Naturschutz zu tun? Nichts! Reines Scheinargument! Boofer werden als unnütz herab gewürdigt! Dass viele (wie wir damals auch in der Neumannmühle) vorher oder nachher für Umsatz in den Gaststätten sorgen oder in den umliegenden Geschäften ihre Verpflegung kaufen, wird dabei verschwiegen. Ich nenne so eine Argumentation unfair oder sogar unanständig.
Auch solche Nebensätze wie „Gaskocher sind ja jetzt auch verboten“ sollte man weglassen. Wo steht denn das? Oder habe ich da was verpasst? Diese Art und Weise, so etwas zu verkünden, finde ich niveaulos!
...

Also da danke ich für deine Beobachtungsgabe und klaren Formulierungen. Das ist ja ein echter Lichtblick, denn du hast natürlich vollkommen recht. Solche Halbsätze mit unbelegten, alternativen Fakten ist ja genau die vom besten Präsidenten aller Zeiten praktizierte Methode. Ich hatte mich über das Gerede so geärgert, dass ich diese Zusammenhänge gar nicht mehr erkannt habe. Und der Umkehrschluss macht die Aussagen noch wedersinniger: Denn wenn die Boofenden (wir wollen ja auch korrekt sein) mehr Geld in der Region lassen würden, dann dürften wohl auch mehr Besucher im Wald bleiben? Und für noch mehr Geld darf man dann auch wieder einen Kocher anmachen.
Mensch, da haben wir doch die Lösung schon auf dem Tisch ... jetzt kommt es vielleicht bald ... Eintrittskarten, Übernachtungsscheine, usw. ... Na da bestelle ich doch gleich Passierscheine für die hintere und vordere Kernzone, paar Mautmarken für Grenz-, Fremden- und Gratweg, ich nehme auch zwei Platzreservierungen für meine Lieblingsboofe mit Einzelzimmerzuschlag und nach Absolvierung einer Sachkundeprüfung bekomme ich bestimmt auch meinen Erlaubnisschein für den Betrieb einer Freifeuerstelle in der Freiübernachtungsstelle inklusive Stempel vom Revierförster zur Holzentnahme für der Betrieb derselben. Das wird super, denn mit dem Schein darf man ja auch automatisch einen Gaskocher zum persönlichen Bedarf betreiben. Also ich freu mich schon richtig.

spreewolf
Stiegengeher
Beiträge: 808
Permalink
Beitrag Re: Neues aus den Medien
am 30.08.2020, 07:09
Zitat

….ich freue mich ( Achtung Sarkasmus! ) , daß mein , weiter oben, recht kurz zusammengefaßtes Hörerlebnis von Euch auch so interpretiert wird.
Herr Mayr hat, m.E., tatsächlich Potential als Pressesprecher beim Präsidenten in Übersee. Vielleicht bewirbt er sich ja.
Es wäre sicher ein Segen für den Nationalpark.
Ich bin mir sicher, daß der größte Teil der "Bösen Boofer" ( ….und Wanderer) ganz freiwillig und ohne Geld dafür zu verlangen , sich für den Nationalpark einsetzen würden. Aber da darf man den Gutwilligen nicht ständig "vor den Kopp" hauen.
@Andreas P. : "…. niemand will Boofenplätze für Geldverkaufen!" Richtig! Wir nennen es " Frei-Übernachtungsscheine".
In Praxis gibt es ja schon ähnliches für die Hütten und Biwakschachteln am Forstweg. Also warum nicht die Boofen auch noch zu Kohle machen. ….kosten noch weniger Aufwand. Quasi "Berliner Luft in Büchsen". (Gibt es tatsächlich 😉 )

Seiten: Erster << 107 108 109 [110] 111 112 113 >> Letzter