Forum

Willkommen Gast 

Infos ein-/ausblenden

Willkommen Gast! Um Beiträge zu verfassen musst Du registriert sein.





Seiten: Erster << 129 130 131 [132] 133 134 135 >> Letzter
Autor Thema:Neues aus den Medien
picus
Stiegengeher
Beiträge: 158
Permalink
Beitrag Re: Neues aus den Medien
am 21.06.2021, 21:14
Zitat

Dazu kommt ja noch, dass der Felsen, der einen Teil der Dianahöhle bildet, ein Kletterfelsen ist und es auch sogenannte Bergwege gibt.
Langsam ist es nicht mehr witzig, was die da treiben!

spreewolf
Stiegengeher
Beiträge: 946
Permalink
Beitrag Re: Neues aus den Medien
am 21.06.2021, 22:10
Zitat

Es geht hier darum, die Menschen die neu ins Elbi kommen , zu briefen. Es werden Verhaltens- und Glaubensmuster geprägt. Die NPV ist emotional und formal positiv besetzt. Das ist sicher auch gut und richtig. Hier wird dieser Vertrauensvorschuß aber gezielt mißbraucht. Langfristig ist das der nächste Sargnagel den sich die NPV selber schmiedet. Das Vertrauen zu den Anliegergemeinden, Landrat und Tourismusverband, SBB.... ist bereits so kaputt, daß es da kaum noch etwas zu reparieren gibt. Letztlich werden die ehrenamtlichen Naturschutzwarte gemeinsam mit den "Herzblutrangern" den Karren aus dem Dreck ziehen. Diese Naturfreunde sind wie wir mit Liebe im Elbsandstein, wandern, klettern , passen auf die Wege und die Vegetation auf. Sie hüten , beobachten und protokollieren die Nistplätze vom gefährdeten Federvieh aller Art und ärgern sich wenn die Wanderfalkenbrut nicht gelingt. ….und das alles meist ohne Bezahlung !! Da können wir doch gerne unterstützen, denke ich so. Hauptsache das Tun ,der aus der Ferne geholten hochbezahlten Naturschutz-Funktionäre , richtet nicht noch mehr Schaden an. 😉
Berg Heil und Weg Frei !

Andreas P.
Forums-Junkie
Beiträge: 1227
Permalink
Beitrag Re: Neues aus den Medien
am 21.06.2021, 23:36
Zitat

Naja 🙂 formal ist die Aussage schon korrekt ... der beschriebene Zugang ist nicht markiert und gehört nicht zum festgelegten Wanderwegenetz ... ist aber sichtbar und liegt aber eben auch nicht in der Kernzone ... folglich darf er auch begangen werden.
Unklar bleibt nur ... ist solch ein Kommentar nun aus Inkompetenz geschrieben, oder doch schon eher, wie Spreewolf vermutet, aus mutwilliger Fehldeutung der eigenen Vorschriften ... um eben Meinung zu machen?

Roland
Stiegengeher
Beiträge: 520
Permalink
Beitrag Re: Neues aus den Medien
am 22.06.2021, 08:18
Zitat

@Andreas P.: Ich vermute letzteres, man will schon im Vorfeld eine Meinung machen, die aber rein rechtlich falsch ist. Besucher sollen damit von bestimmten Bereichen ferngehalten werden. Auch zum Begangsteig gibts jetzt den üblichen Kommentar:
https://www.youtube.com/watch?v=he4-2bBf2n4
Der Text ist, wie immer, nur ein Textbaustein, der kopiert und eingefügt wird, deshalb auch die Fehler. Beide Kommentare werde ich in den nächsten Tagen löschen, denn der Kommentar beim Carolastein z.B. enthält eine pauschale Anklage, ich würde wilde Tiere beeinträchtigen und die Natur zerstören. Das grenzt schon an öffentliche Verleumdung.

Achim
Neuling
Beiträge: 19
Permalink
Beitrag Re: Neues aus den Medien
am 22.06.2021, 10:55
Zitat

Na ja beim Begansteig steht er sollte nur im Zusammenhang mit dem Klettersport begangen werden. Man beachte die Formulierung (sollte nicht soll). Man kann den Steig also auch so begehen. Weiterhin wird im Kommentar auf die hier nicht vorhandene Verkehrssicherungspflicht hingewiesen. Man will die "unbedarften Touristen" von denen es reichlich gibt und die sich dank unpassierbarer Wege dieses Jahr noch mehr drängeln müssen einfach von solchen Wegen abhalten. So einige Wege mit schwarzem Pfeil sind ganz leicht, andere eben nicht. Das kommt ganz drauf an wer da unterwegs ist. So mancher verunglückt schon auf dem Weg vom Fernsehsessel zum Kühlschrank. Ist halt die Frage wie sehr man die Menschen vor sich selber beschützen will bzw. muss und wo einfach das Lebensrisiko anfängt.

PapstStein
Stiegengeher
Beiträge: 112
Permalink
Beitrag Re: Neues aus den Medien
am 22.06.2021, 22:40
Zitat

Diese Diskreditierungskampagne der Digital-Ranger bringt mich auf die Palme!

Umwege erweitern die Ortskenntnis (Kurt Tucholsky)

fichtenfec-
hter
Wanderfreund
Beiträge: 47
Permalink
Beitrag Re: Neues aus den Medien
am 23.06.2021, 20:09
Zitat

Spätestens, wenn man eine Ordnungswidrigkeit unterstellt bekommt, die keine ist, und dann auch noch öffentlich... DANN sollte man mal über eine Dienstaufsichtsbeschwerde nachdenken. Ich bin der Meinung, die nette Frau "Nationalpark Sächsische Schweiz" sollte für solche Verleumdungen mal einen auf den Deckel bekommen.

Achim
Neuling
Beiträge: 19
Permalink
Beitrag Re: Neues aus den Medien
am 24.06.2021, 09:14
Zitat

Das stimmt schon ziemlicher Unsinn was die schreibt. Meine Vermutung ist nach wie vor die NPV will sich (zu Recht) aus der Verantwortung ziehen, wenn auf solchen Wegen ein Unfall passiert.

An einer anderen Stelle war von "nannyhafter Bemutterung" zu lesen. Das trifft die Sache gut und scheint in vielen Bereichen bei uns in Deutschland ein Trend zu sein. Ich würde behaupten viele die im Elbsandstein besonders in den Hauptferienzeiten unterwegs sind, derartig von der Natur entfremdet sind, dass sie nicht mehr einschätzen können wann es gefährlich wird oder die Fähigkeiten überschätzt worden sind - traurig aber wahr.

Fossil
Stiegengeher
Beiträge: 299
Permalink
Beitrag Re: Neues aus den Medien
am 26.06.2021, 14:09
Zitat

SZ.: das Elbi ist nun offiziell Sachsens erstes nachhaltiges Reiseziel und Touristen erhalten mit der Kurtaxe ein kostenloses Mobilitätsticket. Ist auch gut so, aber Verkehre auch auf den Wanderautobahnen, lassen sich so prima steuern.
Das muss ja für unsereins nicht schlecht sein.

Und wenn ich mir die Neuigkeiten auf der Website der NPV so anschaue, ist diese DER Akteur bei der Bewältigung der Borkenkäferkrise.

Roland
Stiegengeher
Beiträge: 520
Permalink
Beitrag Re: Neues aus den Medien
am 28.06.2021, 16:19
Zitat

Laut SZ waren vorige Woche im Zittauer Gebirge im Oybiner Ortsteil Hain, am sogenannten Stern, wo mehrere Wanderwege zusammentreffen, Sprayer-Vandalen unterwegs. Es wurden Parolen wie z.B. "Heil Hitler", "SS", "Merkel töten" und große Hakenkreuze im Meterformat auf die Straße im Wald zwischen Jonsdorf und Oybin gesprüht. Auch Infotafeln und Wegweiser wurden beschädigt, die Polizei hat manches mit anderem Spray erstmal unkenntlich gemacht. Das Straßenbauamt mußte kommen und hat die Straße etwas abgefräst und eine neue Deckschicht aufgetragen.
Heute vormittag war ich dort in der Nähe oberhalb des Eschengrundes wandern und hab noch einiges gefunden:
https://drive.google.com/drive/folders/1jnsN3x5SZOMMxBdKpfCEvnoKoYIBShD5?usp=sharing
(Falls es die Bilder nicht gleich groß anzeigt, rechts oben Listenansicht wählen, dann die Bilder anklicken)
Die Inschrift an dem einen dicken Baum lautet: "Meier CDU Wir töten Dich und Deine Kinder". Die Schäden hab ich natürlich gleich gemeldet. Die letzten Bilder sind wahrscheinlich schon welche, wo die Polizei was unkenntlich gemacht hat. Einen Kommentar zu der ganzen Sache kann ich hier vor lauter Wut erstmal nicht abgeben.

Seiten: Erster << 129 130 131 [132] 133 134 135 >> Letzter