Forum

Willkommen Gast 

Infos ein-/ausblenden

Willkommen Gast! Um Beiträge zu verfassen musst Du registriert sein.





Seiten: Erster << 68 69 70 [71] 72 73 74 >> Letzter
Autor Thema:Neues aus den Medien
Andreas P.
Forums-Junkie
Beiträge: 1029
Permalink
Beitrag Re: Neues aus den Medien
am 31.07.2019, 21:10
Zitat

Ja danke, hab herzlich gelacht, denn ich glaube, wir haben in der selben Boofe schon den selben Gedanken gesponnen, aber dann doch wieder verworfen. Denn richtig: Wer schon zur verbotenen Zeit im Wald ist (aber das wussten die vielleicht gar nicht, weil sie sich nicht dafür interessieren), dann sollte man nicht einen Lieferwagen durch die Nacht heranrufen … köstlich, wenn ich mir vorstelle, dass der Pizzabote vielleicht gar noch bei den Rangern nach der Adresse gefragt hat 🙂

Aber so musste es ja schließlich kommen … wenn immer mehr Gastronomen zu machen 😉

Mstreicher
Stiegengeher
Beiträge: 306
Permalink
Beitrag Re: Neues aus den Medien
am 01.08.2019, 08:16
Zitat

Ja, so viel Dummheit muss wirklich bestraft werden. Hätte man diese Begebenheit in einem „Ranger“-Film gezeigt, wäre das Geschrei groß gewesen: “So ein Unfug, so was gibt`s ja gar nicht!“ Wie man sieht, gibt´s so was doch. Aber über die Pizza-Geschichte kann man ja noch schmunzeln.
Nicht mehr schmunzeln kann ich über die Idioten, die im Wald im Basteigebiet gezündelt haben. Für die fallen mir wieder mal nur Wörter ein, die ich hier nicht schreiben darf … ! 🙁

Wegewächt-
er
Forums-Junkie
Beiträge: 2420
Permalink
Beitrag Re: Neues aus den Medien
am 05.08.2019, 15:59
Zitat

Jetzt wird's heftig: Mit Hubschrauber und IR-Kamera auf Booferjagd ... (Bezahlschranke)

https://www.saechsische.de/plus/saechsische-schweiz-boofen-boofer-5102840.html

Dafür scheint ja genug Geld da zu sein ...

Hier gehe ich, ich kann nicht anders! (frei nach M.L.)

Roland
Stiegengeher
Beiträge: 314
Permalink
Beitrag Re: Neues aus den Medien
am 05.08.2019, 20:01
Zitat

https://www.nationalpark-saechsische-schweiz.de/aktuelles/news/kontrollen-gegen-illegales-feuern-nationalparkverwaltung-erhaelt-unterstuetzung-von-polizeidirektion-dresden/

Gernot
Wanderfreund
Beiträge: 63
Permalink
Beitrag Re: Neues aus den Medien
am 05.08.2019, 21:51
Zitat

...siehe auch bei Herrn Böhm:
http://www.boehmwanderkarten.de/neuigkeiten/is_neu.html
Dem ist nicht mehr viel hinzuzufügen. Vielleicht kann die sächs. Polizei auch ihre neuen Panzer zur Boofer-Verbrecher-Jagd einsetzen? Großes Kino, nur wenn's dann mal (aus welchen Gründen auch immer) im Wald brennt, müssen wir uns 'nen Löschhubschrauber aus Brandenburg erbetteln...
(schreibt ein bekennender Nichtboofer)

Andreas P.
Forums-Junkie
Beiträge: 1029
Permalink
Beitrag Re: Neues aus den Medien
am 05.08.2019, 22:53
Zitat

Nana, nicht unsachlich werden, es brennt immerhin seltener, als böse Boofer den Wald gefährden. Und auch wenn nicht jeder Boofer ein Waldbrandstifter ist, so ist natürlich jeder Waldbrandstifter ein Boofer. Soviel ist ja klar. Das weiß man.
Ich danke für den Link, man hätte auch selbst drauf kommen können, nachzusehen, denn, dass so eine Meldung bei Rolf den Boden der Toleranz aus dem Fass der Geduld schlägt ist eigentlich klar.

Aber: Mal schön den Ball flach halten. Es werden doch nur Bilder geschossen … da ist auf der Eskalationsleiter noch viel Platz 🙁

spreewolf
Stiegengeher
Beiträge: 789
Permalink
Beitrag Re: Neues aus den Medien
am 05.08.2019, 23:16
Zitat

Kommende Woche regnet es. Dann läßt sich der Aufwand nicht mehr rechtfertigen. Das freut die Mücken aber der Wald brennt nicht mehr an. Gegen Mücken gibt es Autan plus und Antibrumm forte.
Dann wäre auch der Schraubhuber obsolet. Eben Antibrumm ….. 😉

Mstreicher
Stiegengeher
Beiträge: 306
Permalink
Beitrag Re: Neues aus den Medien
am 06.08.2019, 08:50
Zitat

„Das Fliegende Auge“ lässt grüßen! Ich finde Kontrollen zur Durchsetzung des Betretungsverbotes prinzipiell richtig. Allerdings bezweifle ich, dass nächtliche Überflüge mit Hubschraubern dem Nationalparkgedanken zuträglich sind. Den Wanderern wird das Betreten der Kernzone außer auf den paar Alibiwegen verboten, weil sie sonst angeblich die Tiere beunruhigen. Mit dem Hubschrauber werden die Tiere wohl nicht beunruhigt?! Von der Häntzschelstiege bis zum Beginn der Kernzone am Kleinen Winterberg ist es bekanntlich nur ein Katzensprung. Auch wenn der Hubschrauber angeblich über 600m hoch fliegt, wie ich in einem anderen Bericht las, ist nachts das Geknatter immer noch laut genug. Das ist schon ein gewaltiger Widerspruch zwischen Wort (Nationalparkverordnung) und Tat (Hubschraubereinsatz).
Ich will es mal positiv sehen: Mir liegt auch sehr viel daran, dass der Wald nicht abgefackelt wird. Vielleicht hilft die moralische Wirkung ja auch, dass weniger Leute gegen das Verbot verstoßen. Dazu müsste die Geschichte medial an die große Glocke gehängt werden, damit möglichst viele Leute davon erfahren. Deshalb will ich den Einsatz auch nicht generell verteufeln. Aber ein ungutes Gefühl habe ich trotzdem dabei.

Wegewächt-
er
Forums-Junkie
Beiträge: 2420
Permalink
Beitrag Re: Neues aus den Medien
am 06.08.2019, 10:25
Zitat

Ich bin ganz Rolf's Auffassung. Mit Kanonen auf Spatzen schießen. Und die Polizei gleich mit auf Streife, damit der böse Boofer gleich "behandelt" und abkassiert werden kann. Als wenn die nichts Besseres zu tun hätten.
Und damit dann gleich mit den Karren wieder im Wald rumfahren. Gibt auch Brandgefahr, von den CO2-Emissionen der Fahr- und Flugzeuge, die für noch heißere und trockenere Sommer in Zukunft sorgen, mal ganz zu schweigen. Wozu haben die E-Bikes ...?
Man könnte 24 Stunden am Tag kotzen ...

Kann man nur noch aufrufen, bei der Landtagswahl mal jemanden zu wählen, der den Stall ausmistet.

Hier gehe ich, ich kann nicht anders! (frei nach M.L.)

Roland
Stiegengeher
Beiträge: 314
Permalink
Beitrag Re: Neues aus den Medien
am 06.08.2019, 12:11
Zitat

Wikipedia: "In einem Überwachungsstaat überwacht der Staat seine Bürger in großem Stil mit einer Vielzahl verschiedener, staatlich legalisierter technischer Mittel. Der Begriff ist negativ besetzt und beinhaltet sinngemäß, dass die Überwachung ein solches Ausmaß angenommen hat, dass sie ein wesentliches oder sogar zentrales Merkmal des staatlichen Handelns geworden ist".
Geschichte der Überwachung in der Sächsischen Schweiz: Früher war es die SS, die in den Affensteinen nach Kommunisten gesucht hat, die illegale Flugblätter herstellen. Dann war es die Stasi, die im Gebirge Gespräche in Bergsteiger- und Wandergruppen belauscht hat und ihre Maßnahmen ergriffen hat. Heute ist es die Nationalpark-Polizei, die Boofer pauschal aburteilt und Strafen verhängt. (Kommentar wurde teilweise entfernt)

Seiten: Erster << 68 69 70 [71] 72 73 74 >> Letzter