Forum

Willkommen Gast 

Infos ein-/ausblenden

Willkommen Gast! Um Beiträge zu verfassen musst Du registriert sein.





Seiten: 1 [2]
Autor Thema:Isergebirge/Riesengebirge
Roland
Stiegengeher
Beiträge: 214
Permalink
Beitrag Re: Isergebirge/Riesengebirge
am 22.11.2019, 22:08
Zitat

Beim Hohen Rad sollen wohl die Gräser und die Moose am Gipfel geschützt werden. Über 150 Jahre ging es, daß die Besucher die wenigen Quadratmeter des Gipfels betreten haben, und das Gras wächst immer noch. Und jetzt soll es plötzlich mit Gewalt der Nachwelt erhalten werden. Irgendwie sinnlos das Betretungsverbot. Betreff Eintritt: was macht ein alter Rentner, der kein Handy oder kein Internet hat, und der bloß mal ein Stück ins Gebirge hochwandern will oder in die Pilze gehen will und dabei die Nationalparkgrenze überschreitet? Die Wanderwege, die ins Riesengebirge hochführen, werden doch nicht überwacht, das wäre viel zu umständlich. Ich habe fast den Eindruck, daß nur Eintritt kassiert wird, wenn man die Seilbahn benutzt. Ansonsten läßt sich das wohl nicht steuern oder kontrollieren. Bei der nächsten Riesengebirgswanderung werde ich mal versuchen, rauszukriegen, wie das läuft mit dem Eintritt.

Swen
Wanderfreund
Beiträge: 99
Permalink
Beitrag Re: Isergebirge/Riesengebirge
am 23.11.2019, 16:02
Zitat

Kassenhäuschen mit Personal gibt es auf alle Fälle in Karpacz/Krummhübel am Beginn des roten Wanderweges durch den Melzergrund zur Schneekoppe und an der Kirche Wang am blauen Wanderweg. Außerdem noch in Szklarska Poreba/Schreiberhau oberhalb des Zackelfalls am roten Wanderweg zum Reifträger. Das sind zumindest die die ich kenne.

Swen
Wanderfreund
Beiträge: 99
Permalink
Beitrag Re: Isergebirge/Riesengebirge
am 27.01.2020, 12:11
Zitat

In der Zittauer Ausgabe der Sächsischen Zeitung steht wohl ein Bericht über die neu aufgebaute Petersbaude, die ja eigentlich zu Silvester öffnen sollte. Könnte bitte jemand die wesentlichen Infos aus dem Bericht nennen, wie dort die Lage ist? Hab leider nur die Radeberger Ausgabe...

Roland
Stiegengeher
Beiträge: 214
Permalink
Beitrag Re: Isergebirge/Riesengebirge
am 28.01.2020, 16:29
Zitat

@Swen: Die neue Peterbaude ist an sich fertig (Bauzeit 2016 - 2019, Baukosten bis jetzt 120 Millionen Kronen = 4,8 Millionen Euro, in der neuen Baude soll es insg. 62 Betten geben, Appartements u. Schlafsäle). Die Baude sollte zu Silvester wieder öffnen, aber (laut SZ) fehlen zur finalen Bauabnahme noch 2 Punkte:
1. Die Abnahme der Feuerwehr.
2. Die Innenausstattung der neuen Baude sollte laut Vorgaben so ähnlich sein wie die in der alten 2011 abgebrannten Baude (Holzschnitzereien, Farben, Innenausstattung), daran hat sich wohl der Investor nicht ganz gehalten und muß nachbessern. Er hat die neue Baude "anstatt im Bergstil mehr nach skandinavischem Muster konzipiert". Ein genauer Eröffnungstermin steht damit noch nicht fest. Man hofft aber, daß das nicht mehr allzulange dauert.

Butters-
best-
friend
Stiegengeher
Beiträge: 664
Permalink
Beitrag Re: Isergebirge/Riesengebirge
am 28.01.2020, 17:58
Zitat

Mehr dazu (viele Fotos, noch mehr Texte und Akten auf tschechisch) unter http://snowychalet.cz/

Benediktum, benedaktum,
im Urwald läuft man nackt rum.
Hier ist man behost - Prost!

Swen
Wanderfreund
Beiträge: 99
Permalink
Beitrag Re: Isergebirge/Riesengebirge
am 28.01.2020, 21:21
Zitat

Vielen Dank für die Zusammenfassung!
Fünf Millionen, das ist ja ne ganze Menge. Hut ab vor dem Mut, dort oben neu zu bauen, wo man sonst in dem schönen Nachbarlande gerne mal auf Verschleiß fährt...
Aber wie das ganze aussieht sollte doch schon vor Baugenehmigung dem Denkmalschutz klar sein...? Woll´n wir mal hoffen, dass der "Brandstifter" rein zufällig das alte Gestühl rechtzeitig in Sicherheit gebracht hat um es jetzt wiederzuverwenden.

Seiten: 1 [2]